Skip to main content

Der Kauf und die korrekte Verwendung einer ATU Dachbox

Wer einen längeren Urlaub mit dem Auto plant, sollte auch genügen Stauraum für das ganze Reisegepäck zur Verfügung haben. Für diesen Zweck bietet sich der Kauf von einer Dachbox bei ATU an. Dieses Produkt weist viele Vorzüge auf, die bei einer Autoreise durchaus sinnvoll sind.

Was muss beim Kauf der Transportboxen beachtet werden?

Der Anbieter ATU stellt zwar selbst keine Dachboxen her, jedoch kann hier eine große Auswahl an diesen Artikeln erwartet werden. Hierbei können Sie sich aber nicht einfach für jedes Modell auf dem Markt entscheiden. Entsprechend gilt es zuerst einmal, drei Fragen zu klären.

Besonders wichtig hierbei ist die Größe der Dachboxen. Der zusätzliche Stauraum sollte natürlich ausreichend groß sein. Er darf aber auch keinen Fall größer als das Autodach an sich ausfallen. Kombis oder Limousinen können dementsprechend größerer ATU Dachboxen verwenden als Kleinwagen. Weiterhin ist auch noch auf das Gewicht der Boxen zu achten. Diese werden zwar in den meisten Fällen aus leichten Materialien, wie Kunststoff, Aluminium oder sogar Carbone hergestellt.

Dennoch darf auf keinen Fall das maximale Gewicht des Autos überschritten werden, wenn die Boxen beladen sind. Abschließend sollten Sie noch die Frage klären: Welches der verfügbaren Befestigungssysteme mit Ihrem Wagen kompatible ist. Hierbei gibt es unter anderem Spanngurte oder bestimmte Halterungen, die erst mit dem Dach verbaut werden müssen.

Sollten diese Fragen geklärt werden können, ist es immer noch nötig, auf den Kaufpreis der Boxen zu achten. Bei ATU gibt es dabei Modelle in allen Preisklassen. Für Sie kann es dabei durchaus sinnvoll sein, etwas mehr Geld zu investieren, um ein hochwertiges Produkt zu erhalten, dass entsprechend lange problemlos funktioniert.

Dachboxen bei Amazon finden

Der Kauf von einer passenden ATU Dachbox

Damit Sie sich ganz sicher für das richtige Modell entscheiden können, sollten Sie sich bei der Auswahl natürlich möglichst viel Zeit lassen. Bei dem ATU Ihres Vertrauens können Sie sich beispielsweise persönlich von einem Fachmann beraten lassen.

Auf diese Art sollten schnell die wichtigsten Fragen geklärt werden können. Ebenso können Sie sich aber auch über das Internet informieren und erst dann gezielt eine Transportbox auswählen. Sollten Sie dabei die Anbringung der Dachbox nicht selbstständig vornehmen wollen, kann die Montage auch gleich bei ATU abgeschlossen werden.

Die richtige Anbringung und Verwendung der Dachboxen

Es ist unbedingt erforderlich, dass Sie die Dachbox von ATU richtig auf dem Autodach befestigen. Eine unbedingte Einhaltung der Anleitung ist bei diesem Vorgang unumgänglich. Weiterhin müssen Sie sich nach dem Kauf natürlich damit beschäftigen, auf welche Weise die Box am besten beladen werden kann. Ein Punkt hierbei ist natürlich die Länge der ATU Dachbox. Da diese bei der Fahrt immer fest verschlossen sein müssen, können Sie nicht beispielsweise Skier von 170 Zentimeter in einer Transportbox von nur 160 Zentimeter Länge verstauen.

Weiterhin sollte von Ihnen immer beachtet werden, dass die Boxen gleichmäßig beladen werden.

Im Idealfall sollte dabei im vorderen Teil genauso viel Gepäck (Gewicht) wie im hinteren Teil der Box verstaut sein.

Besonders schwere Gepäckstücke sollten von Ihnen aber auch jeden Fall in der Mitte gelagert werden. Somit wird ein Durchschlagen der Dachboxenwand verhindert. Bei dem Einladen müssen Sie das Gepäck dann am besten mit entsprechenden Halterungen befestigen. Auf diese Art wird verhindert, dass die Stücke beispielsweise beim Bremsen nach vorne rutschen. Besonders große Freiräume bei der Lagerung sollten zudem am besten ausgepolstert werden.

Die Sicherheitsvorschriften bei der Verwendung von einer Dachbox

Wie bereits benannt wurde, muss bei der Sicherheit zuerst einmal auf die maximale Dachlast geachtet werden. Im Fahrzeughandbuch sollte dabei schnell ermittelt werden können, wie schwer die Last auf dem Dach maximal ausfallen darf. Im Weiteren muss die Box selbstverständlich korrekt befestigt werden. Genauso wichtig für die Fahrsicherheit ist aber auch, dass die ATU Dachbox fest verschlossen wurde. Im Idealfall sollte diese sogar abgeschlossen werden, um ein unbeabsichtigtes Öffnen durch den Fahrtwind zu vermeiden. Weiterhin ist noch ein wichtiger Punkt, dass die empfohlene Höchstgeschwindigkeit von 130 Kilometer pro Stunde eingehalten werden sollte.

Wer dabei schneller fährt und einen Mitfahrer durch die Box verletzt beziehungsweise gefährdet, der verliert sein Recht auf die Haftungsansprüche bei der Versicherung. Zudem ist bei der Verwendung von einer ATU Dachbox noch zu beachten, dass das Fahrverhalten von dem Fahrzeug spürbar anders ausfällt. Somit müssen Sie sich hier entsprechend erst einmal umgewöhnen. Hinzu kommt ein höherer Kraftstoffverbrauch je nach Ladegewicht. Zum Schluss ist noch bei der Einfahrt in eine Garage die gesteigerte Transporthöhe zu beachten.

Fazit für die Verwendung von einer Transportbox

Wenn Sie die verschiedenen Aspekte beim Kauf der Dachboxen bei ATU beachten. Sich Zeit bei der Auswahl der Artikel lassen. Die Montage und Beladung der Transportboxen hochwertig durchführen, dann dürfen Sie mit einem sinnvollen zusätzlichen Stauraum rechnen. Jeder Urlaub mit dem eigenen Auto sollte für Sie somit leichter aber auch sicher möglich sein.